FOOTGOLF – Ein Traum-Mix aus Golf & Fußball

Neu im Golfpark Strelasund – Die Trendsportart!

Footgolf ist eine relative junge Sportart und erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Die Leidenschaft bei Sportlerinnen und Sportlern diese Trendsportart auszuüben wächst weiterhin. Footgolf wird mittlerweile in über 40 Ländern der Welt gespielt.

Footgolf ist eine Kombination von zwei der weltweit beliebtesten Sportarten Golf und Fußball. Ziel des Spiels ist es, einen Fußball mit möglichst wenig Schüssen von vorgegebenen Abschussorten über verschiedene Bahnen in überdimensionierte Löcher (je Durchmesser ca. 53 cm) zu spielen. Footgolf orientiert sich nach den Regeln und den Spielabläufen vom Golf, jedoch vereinfacht. Um Footgolf zu spielen, wird keine Platzreife, Kurs oder besondere Ausrüstung benötigt.

Der Fußball muss mit einer fließenden Bewegung gekickt werden und der Fußball muss gespielt werden, wie er liegt. Jeder Spieler sollte sich diszipliniert verhalten und immer Höflichkeit und Sportsgeist zeigen, egal wie ehrgeizig jeder Spieler ist. Denn das ist „the Spirit of the game“.

Footgolf wird mit einem normalen Fußball auf einem klassischen Golfplatz gespielt und es gibt keinen Schiedsrichter. Der Sport kann von allen Altersgruppen und mit jeglicher Körpergröße gespielt werden. Für diesen Sport muss man kein aktiver Spieler sein. Es reichen Lust und Freude an Bewegung im Freien. Für Footgolf wird keine besondere Ausrüstung benötigt, nur normale Freizeit- oder Sportschuhe. Zur Schonung des Geländes sieht das Regelwerk vor, dass entweder Schuhe mit Multinockensohle sowie Schuhe für Turf- oder Hallenböden geeignet sind. Stollenschuhe sind nicht erlaubt.

Pro Spiel sollten etwa 2,5 Stunden für die 27 Loch Footgolfanlage im Golfpark Strelasund eingeplant werden. Wie bei jedem Sport, wird ein aufwärmen vor dem Spiel empfohlen.

Unsere besten Footgolfer im Golfpark Strelasund

Name Anzahl Schüsse
Herren Sven Krieger 94
Damen Antonia Voß 103